image

Dayan Kodua
„My Black Skin: Schwarz. Erfolgreich. Deutsch.“

Dayan Kodua
„My Black Skin: Schwarz. Erfolgreich. Deutsch.“

Dayan Kodua (Schauspielerin, Sprecherin, Autorin, Verlagsgründerin) ist in Ghana geboren und in Kiel aufgewachsen. Sie setzt sich dafür ein, BlPoC (Black People of Colour) zu unterstützen und als Vorbild sichtbar zu machen.

Anlässlich des Black History Months 2024 stellt die Ausstellung “My Black Skin” 22 Biografien erfolgreicher Schwarzer Deutscher vor. Ihre Geschichten sollen anderen Menschen Mut und Zuversicht geben ihre beruflichen und persönlichen Ziele zu erreichen. Die Fotografien zelebrieren auf kunstvolle Weise die Erfolge der Abgebildeten und die Texte dazu zeigen uns, wie diese Menschen Chancen und Möglichkeiten ergriffen oder diese Möglichkeiten sogar selbst erschaffen haben.

Was bedeutet eine schwarze Haut im Berufsleben? Auf jeden Fall macht sie den Karriereweg nicht gerade einfacher. Und doch: Es gibt viele Beispiele von Schwarzen Deutschen, die es geschafft haben, aber im Bewusstsein der Allgemeinheit sind diese Positivbeispiele oft nicht bekannt. Die Fotoausstellung von Dayan Kodua möchte dieses ändern: Die präsentierten Geschichten sollen Menschen Mut und Zuversicht geben, ihre beruflichen und persönlichen Ziele zu erreichen, ganz unabhängig von Hautfarbe und Herkunft.

Die Ausstellung in der Rochuskapelle findet im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus statt – in Kooperation mit :
AMI, Arbeitskreis Solidarische Welt, Buntes Miteinander Geisenhausen, cbw, DGB, Kids of Colour, KJSW, Landshut Museum, VALA

Die Vernissage findet am Freitag, 15. März um 19:30 Uhr statt.

Dauer der Ausstellung:
16. März – 20. April 2024
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 14 – 17 Uhr