image

„MenschenBilder”

Portraits aus dem Nordosten Brasiliens

Fotografien von Thomas Ratjen

Der brasilianische Nordosten wird oft das “Armenhaus” Brasiliens genannt, aber gleichzeitig birgt er eine bunte Kultur von ganz besonderem Zauber, die beim dort Reisenden auf immer eine gewisse “saudade” (Sehnsucht) zurücklässt. Es mag an einer bestimmten Unmittelbarkeit und Unverstelltheit der Lebensform liegen, die durch menschliche Wärme und eine hohe Präsenz im Augenblick bestimmt wird.

Diese Stimmung fängt der Landshuter Fotograf Thomas Ratjen, der im Nordosten Brasiliens eine zweite kulturelle Heimat gefunden hat, in seinen Bildern ein. Im Kinderprojekt Sta. Terezinha im Bundesstaat Pernambuco, das er seit Jahren begleitet, portraitierte er Kinder und deren Familien, die er in den Elendsvierteln aufsuchte. Entstanden sind dabei Portraits von großer Eindrücklichkeit, aus denen Lebendigkeit und Lebenskraft sprechen. Er wählt dabei in der Tradition von Vorbildern wie Sebastiao Salgado das Medium der klassischen Schwarz Weiss Fotografie, das in besonderer Reinheit die Aufmerksamkeit des Betrachters auf den reinen Ausdruck lenkt.

Vernissage: 12.10.2018
Einführung: Remo Leghissa
Musikalische Umrahmung: Sylvia Schäfer & Ubuntu

Dauer der Ausstellung: 12. Oktober – 10. November 2018

Öffnungszeiten: Mo bis Sa 14 – 17 Uhr

Ausstellung-MenschenBilder