Dokumentarfilm SHOKOFEH

Dokumentarfilm SHOKOFEH

Mittwoch, 24 Mrz 2021

18:30 – 20:00

SHOKOFEH

Ein Dokumentarfilm von Christine Kelm & Kurt Liebhäuser jr.
Mit Filmgespräch mit der Regisseurin und der Protagonistin

Deutsch mit englischen Untertiteln.
Länge: 52 Minuten

Die islamische Revolution von 1979 verändert die politische Situation und die Stellung der Frau im Iran schlagartig. Die junge iranische Schauspielerin Shokofeh versucht sich eine Karriere aufzubauen, kommt aber immer wieder mit den Gesetzen in Konflikt und sieht sich gezwungen das Land zu verlassen, in der Hoffnung in den USA ihr Glück zu finden. Über die Türkei und die DDR bleibt sie schließlich ohne gültiges US-Visa in der BRD hängen. Berlin, Zirndorf und Landshut, wo sie zwei Jahre in einem Kloster verbringt, sind weitere Stationen ihrer Odyssee bis zu ihrer Anerkennung 1986.
Der Film begleitet Shokofeh auf ihrer Reise. Ein Flüchtlingsschicksal aus den Achtziger Jahren aktueller denn je.

Veranstalter: Haus International, Kinoptikum, Flüchtlings- und Integrationsberatung der Caritas und Diakonie, amnesty international

Kinoptikum
Nahensteig 189, 84028 Landshut

Eintritt: € 5,-
Plätze: 50
18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Veranstaltungsort

Kinoptikum
Nahensteig 189
84028 Landshut

Teilnahmegebühr

Eintritt
EUR 5.00
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden